Eva Schuster

Wie entwickelt sich Kompetenz? Ich lerne viel durch die Begegnung mit Menschen und ihren Geschichten und die Arbeit an den ungelösten Problemen. Es bereitet mir Freude, Lern- und Entwicklungsräume zu erzeugen, in denen Austausch, Wachstum, Inspiration und vertrauensvolle Zusammenarbeit stattfindet.

Persönlich bin ich: Dranbleiberin, neugierig, seit ich fragen kann, takt- und humorvoll. Meine Herztemperatur: warm, ich brauche Bewegung für Körper und Geist, Impulssammlerin, Kampfkünstlerin, Unterstützerin.

 

Kurz
& gut

Wissen, Lernen, Ausbildung, Anwendung ... Stand 2020

 

 

26

Lehr- und Wanderjahre

Studium der Medienwissenschaften und Germanistik (M.A.) an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Journalistin. Quereinstieg. Drei Jahre Projektleiterin bei einer Management- und Personalberatung. Seit 2004 selbständig als Coach, Trainerin und Moderatorin.

 

 

 

2

Moderationsausbildungen

Die Grundlagen und vertieften Kenntnisse der Moderation habe ich bei den Profis von MODERATIO gelernt. „Vertieft" meint vor allem die Steuerung von gruppendynamischen und konflikthaften Prozessen.

1

MBTI-Lizenz

Seit 2012 führe ich Typisierungen in Einzel- und Teamsettings mit dem Myers-Briggs Typenindikator MBTI® durch.

10

Jahre Konfliktcoach

... oder „Bedürfniscoach"? Meine Ausbildung zum Konfliktcoach auf Basis der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg habe ich bei Herbert Warmbier absolviert. Sie hat für mich Konfliktbehandlung und Bedürfnisbefriedigung in ein gleichwertiges Verhältnis gesetzt.

 

 

18

Jahre Systemische Beratung ...

Die Coachingausbildung am Odenwaldinstitut bei Barbara Brink (IF Weinheim) und Dörthe Verres (ISB Wiesloch) hat mir 2002 die systemische Perspektive eröffnet. Nach vier lehrreichen Jahren konnte ich mehr Fragen stellen, als Antworten geben, den Bezug zwischen Verhalten und Kontext sehen und bedingungslos an Ressourcen glauben.

... und Transaktionsanalyse

Ich erlebe die TA seit 18 Jahren als anhaltend interessant, aufschlussreich und leicht vermittelbar. Ich nutze ihre Konzepte im Coaching und Training, um Prozesse der Kommunikation und Selbststeuerung anschaulich zu machen. Erstaunlich oft geht es dabei auch um die Frage: „Was ist erwachsenes Verhalten?"

Kurz
& Gut

Wissen, Lernen, Ausbildung, Anwendung ... Stand 2020

18

Jahre Systemische Beratung ...

Die Coachingausbildung am Odenwaldinstitut bei Barbara Brink (IF Weinheim) und Dörthe Verres (ISB Wiesloch) hat mir 2002 die systemische Perspektive eröffnet. Nach vier lehrreichen Jahren konnte ich mehr Fragen stellen, als Antworten geben, den Bezug zwischen Verhalten und Kontext sehen und bedingungslos an Ressourcen glauben.

... und Transaktionsanalyse

Ich erlebe die TA seit 18 Jahren als anhaltend interessant, aufschlussreich und leicht vermittelbar. Ich nutze ihre Konzepte im Coaching und Training, um Prozesse der Kommunikation und Selbststeuerung anschaulich zu machen. Erstaunlich oft geht es dabei auch um die Frage: „Was ist erwachsenes Verhalten?"

10

Jahre Konfliktcoach

... oder „Bedürfniscoach"? Meine Ausbildung zum Konfliktcoach auf Basis der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg habe ich bei Herbert Warmbier absolviert. Sie hat für mich Konfliktbehandlung und Bedürfnisbefriedigung in ein gleichwertiges Verhältnis gesetzt.

2

Moderationsausbildungen

Die Grundlagen und vertieften Kenntnisse der Moderation habe ich bei den Profis von MODERATIO gelernt. „Vertieft" meint vor allem die Steuerung von gruppendynamischen und konflikthaften Prozessen.

1

MBTI-Lizenz

Seit 2012 führe ich Typisierungen in Einzel- und Teamsettings mit dem Myers-Briggs Typenindikator MBTI® durch

26

Lehr- und Wanderjahre

Studium der Medienwissenschaften und Germanistik (M.A.) an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Journalistin. Quereinstieg. Drei Jahre Projektleiterin bei einer Management- und Personalberatung. Seit 2004 selbständig als Coach, Trainerin und Moderatorin.


Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!    anrufen